ArchaeoBW GmbH - Ihr archaeologischer Dienstleister für Baden-Wuerttemberg ArchaeoBW GmbH - Ihr archaeologischer Dienstleister für Baden-Wuerttemberg

Wir geben der Vergangenheit eine Zukunft

Ihr archäologischer Dienstleister für Baden-Württemberg

Mittelalterliche Besiedlung in Mötzingen

 

 

Die Gemeinde Mötzingen möchte auf den Grundstück der Schulstraße 3‒7 ein Betreuungszentrum mit Tiefgarage errichten. In der Nähe des Areals befinden sich die Kulturdenkmale „Mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Ortsbereich Mötzingen‟ und „Abgegangene (Wasser)Burg und (abgegangenes) Schloss Mötzingen‟ sowie „Merowingerzeitliche Reihengräber‟. Aus diesem Grund fand im September 2018 eine Prospektion durch das Landesamt für Denkmalpflege statt, die eine Vielzahl an archäologischen Spuren nachweisen konnte. Im Anschluss wurde festgelegt, dass eine archäologische Ausgrabung stattfinden muss. Die Grabungsfirma ArchaeoBW GmbH führte die Arbeiten auf einer Fläche von 1150m² zwischen dem 14. Januar 2019 und dem 05. März 2019 durch.

 

 

Mittelalterliche Siedlungsreste

Bereits nach dem Abtrag des Humus wurden verschiedene Gruben, Pfostengruben und Feuerstellen erkannt. U. a. konnten zwei Grubenhäuser und Pfostenspuren einer ländlichen Siedlung dokumentiert werden. Die hieraus geborgene Keramik gibt Hinweise darauf, dass hier eine Siedlung gefunden wurde, die vermutlich schon von der Völkerwanderungszeit bis in das frühe Mittelalter bestand. Sie könnte mit dem bereits bekannten frühmittelalterlichen Gräberfeld in Verbindung stehen. Auch aus weiteren Gruben und Feuerstellen konnte mittelalterliche Keramik geborgen werden. Man kann so auf eine durchgehende Siedlungstätigkeit von der Frühgeschichte bis in das hohe Mittelalter schließen.

 

 

Spuren bis in die Neuzeit

Diese Besiedlung kann wahrscheinlich noch bis in die Neuzeit verlängert werden. Zum Ende der Grabung konnte nämlich noch ein Brunnen dokumentiert werden. Dieser wurde zu Beginn des 20. Jh. verfüllt, wann er jedoch errichtet wurde, bleibt unklar.

 

 

Trotz der anfänglich sehr winterlichen Verhältnisse konnten die Grabungsarbeiten ohne Unterbrechung stattfinden. Die Ergebnisse zeigen, dass auch in einem dicht bebauten Ortskern noch einige archäologische Spuren im Boden erhalten bleiben und ein neues Licht auf die Ortsgeschichte werfen können.

 

 

<< zurück zur Übersicht

Luftbild der Fläche in Mötzingen

Profil einer Feuerstelle

Brunnen in Mötzingen

Weiterführende Informationen und Pressestimmen