ArchaeoBW GmbH - Ihr archaeologischer Dienstleister für Baden-Wuerttemberg ArchaeoBW GmbH - Ihr archaeologischer Dienstleister für Baden-Wuerttemberg

Ihr archäologischer Dienstleister für Baden-Württemberg

Wir geben der Vergangenheit eine Zukunft

Baubegleitende archäologische Untersuchung in Burladingen-Melchingen

 

 

Auftrag

Am Pfaffenberg in Burladingen-Melchingen soll ein Neubaugebiet erschlossen werden. Bereits bei einer Prospektion durch das Landesamt für Denkmalpflege konnten römische und mittelalterliche Siedlungsspuren nachgewiesen werden. Daher mussten die Erschließungsarbeiten archäologisch begleitet werden. Hierfür beauftragte die Stadt Burladingen die archäologische Fachfirma ArchaeoBW GmbH. Diese führte die Arbeiten auf einer Fläche von knapp 7770m² vom 06. Mai 2019 bis zum 05. Juli 2019 durch.

 

 

Durchführung

Zunächst wurde der Oberboden im Bereich der geplanten Straßen maschinell abgezogen und das Planum mit Hilfe einer Drohne fotografiert. Anschließend wurden die Befunde archäologisch untersucht und dokumentiert.

 

Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen waren, einigten sich die Stadt Burladingen und das Landesamt für Denkmalpflege darauf, dass die Fläche mit den geplanten Baugrundstücken direkt anschließend untersucht werden soll. Auch hier wurde der Oberboden maschinell abgetragen und das Planum mit einer Fotodrohne dokumentiert sowie die Befunde archäologisch untersucht.

 

Es kamen sechs mittelalterliche Grubenhäuser zum Vorschein. Grubenhäuser benötigen in der archäologischen Dokumentation mehr Zeit, da sie detailliert in mehreren Plana ausgegraben werden. Um den Grabungszeitraum in Burladingen nicht noch weiter zu verlängern, entschied man, dass die Grubenhäuser ohne Zwischendokumentationen, dennoch vorsichtig mit einem Minibagger ausgegraben werden sollten.

Luftbild der Grabungsfläche in Burladingen-Melchingen

Eines der Grubenhäuser wurde in den anstehenden, felsigen Boden gegraben

Abschluss

Trotz einer Erweiterung der Fläche sowie mehrerer Grubenhäuser konnten die Arbeiten mit nur wenigen Tagen Verzug abgeschlossen werden.

 

 

<< zurück zur Übersicht

Weiterführende Informationen und Pressestimmen